Das LEADER-Projekt Barrierekataster hat sich ein hindernisfreies Miteinander zur Aufgabe gemacht. Mit der Unterstützung der EU durch Fördermittel, ist die Aufnahme der Barrieren im öffentlich zugänglichen Bereich geplant. Primärer Fokus sind hierbei vorerst Kernbereiche in den Verbandsgemeinden Linz, Bad Hönningen, Unkel, Waldbreitbach sowie sechs weitere Ortsgemeinden. Mit Hilfe des Planungsbüros Gesellschaft für Umweltplanung – Bonn mit Zweitsitz in Unkel, soll ein Kataster erstellt werden, welches zum einen bereits barrierefreie Bereiche herausarbeitet und in einer Karte für alle zugänglich visualisiert, zum anderen allerdings defizitäre Bereiche identifiziert. Für diese besteht das Ziel, sie im Laufe der Zeit im Rahmen ohnehin stattfindender Umbau- oder Erneuerungsarbeiten in ebenso stufenlos zugängliche Bereiche umzuwandeln.

Jetzt ist Ihr Wissen gefragt! Welche barrierefreien Orte sind Ihnen bekannt? Wo sollte unbedingt noch etwas getan werden? Machen Sie mit bei unserer Fragebogen-Aktion. Zum Fragebogen geht
es hier

  • Kategorie: LEADER-Vorhaben
  • Träger: Verbandsgemeinde Linz am Rhein
  • Fördersumme: 50.964,60€