Ziel des Projektes war die Ausbildung von Gästeführern für den Naturpark Rhein-Westerwald. Die Ausbildung wurde nach den Vorgaben des BANU (Bundesweite Arbeitskreis der staatlich getragenen Umweltbildungsstätten im Natur- und Umweltschutz) und des BVGD (Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e.V.) zertifiziert. Die Absolventen stehen der Region als Gästeführer zur Verfügung und tragen damit zur Entwicklung des ländlichen Raumes bei.

  • Träger: Kooperation zwischen der LAG Rhein-Wied, der Raiffeisen-Region, der LAG Westerwald und der LAG Westerwald-Sieg.
  • Handlungsfeld: Kulturlandschaft und Regionale Identität
  • Fördersumme: 38.725,00 € (70%)

Bildnachweise: entra Regionalentwicklung GmbH